Category

Rhetorische Zeitlupe
Wir alle kennen Charlie Chaplin als einen der begnadetsten Komiker aller Zeiten. Was viele nicht wissen ist, wie weit sein Ruhm zu Lebzeiten tatsächlich reichte: Dieser kleine Mann, aufgewachsen in den Armenhäusern Londons, war einmal ohne Übertreibung der berühmteste Mensch der Welt. Nicht ich behaupte das; kein geringerer als Kurt Tucholsky hat ihn so genannt.
Mehr lesen
Zugegeben: Im Vergleich zu geschätzten 99 Prozent aller Menschen, die an jedem beliebigen Tag irgendwo auf der Welt eine Rede halten, hat eine Oprah Winfrey es vergleichsweise leicht, die ersten Sekunden zu überstehen. Als sie auf die Bühne des Beverly Hilton Hotels in Los Angeles tritt, wird sie zunächst vom Applaus der versammelten Hollywood-Elite überrollt....
Mehr lesen
Zugegeben: Im Vergleich zu geschätzten 99 Prozent aller Menschen, die an jedem beliebigen Tag irgendwo auf der Welt eine Rede halten, hat eine Oprah Winfrey es vergleichsweise leicht, die ersten Sekunden zu überstehen. Als sie auf die Bühne des Beverly Hilton Hotels in Los Angeles tritt, wird sie zunächst vom Applaus der versammelten Hollywood-Elite überrollt....
Mehr lesen
Haben Sie auch den Eindruck, dass die Kommunikation siegreicher Politiker in letzter Zeit manchmal der von Popstars ähnelt? Woran liegt das wohl? Und ist das eigentlich etwas Schlechtes? Ein Grund könnte sein, dass das Alter von Politikern sich zunehmend dem von Popstars annähert. Der jüngste französische Staatspräsident aller Zeiten, Emmanuel Macron, ist 39 Jahre alt;...
Mehr lesen
Wenn Menschen unter Druck geraten, wird Klarheit oft zur Verhandlungssache. Ich meine das im übertragenen Sinne: Wenn ihnen Nachteile drohen oder sie gar ernste Konsequenzen fürchten müssen, kippen viele Menschen um oder mildern ihre Botschaften mindestens ab. Wenn es bei Politikern beispielsweise mal wieder für eine öffentliche Äußerung Kritik hagelt und womöglich Amt oder Status...
Mehr lesen
Communico-Blog-Rhetorische-Zeitlupe-1
April Ryan ist eine erfahrene Reporterin. Unter den Korrespondenten im Weißen Haus in Washington ist sie mit 20 Jahren Erfahrung eine Veteranin. Sie hat mehrere Präsidenten kommen und gehen sehen. Sie gilt als Vollblut-Journalistin, die die „Rules of the trade“, die Regeln ihres Handwerks, ernst nimmt und verteidigt.
Mehr lesen