Redepraxistipp: Tools für interaktive Vortragsgestaltung

Communico-Blog-Juni-Redepraxis

Redepraxistipp: Tools für interaktive Vortragsgestaltung

Wenn ich Menschen für ein Thema begeistern will, tue ich gut daran, es zu ihrem Thema zu machen. Das geht erstens über interessante Inhalte, die diese Menschen betreffen – darüber schreibe ich an dieser und anderer Stelle immer wieder. Andererseits, und dafür möchte ich Ihnen heute einen konkreten Tipp geben, gibt es auch technische Möglichkeiten, die Zuhörer einzubeziehen. Drittens, und das ist der Idealfall, lässt sich beides heute auch verbinden – durch Interaktion.

Abstimmungsfragen sind zum Beispiel ein wirkungsvolles Mittel der Interaktion bei Vorträgen und Präsentationen. Sie sind sehr gut geeignet, um ein Thema in die Nähe der Zuschauer zu rücken und die Menschen gleichzeitig zu einem Teil des Geschehens zu machen. Abstimmungsfragen sind solche Fragen, die sich mit einem einfachen Handzeichen beantworten lassen: Wer war schon mal Hamburg? Wer ist heute mit der Bahn gekommen? Wer möchte mehr über berufliche Kommunikation hören? Wer hätte lieber mehr Beispiele für Eltern-Kind-Kommunikation?

Vor allem die letzten beiden Fragen zeigen: Mit Abstimmungsfragen können Sie das Publikum nicht nur abholen, sondern auch in die Gestaltung der Inhalte einbeziehen. So könnten Sie z. B. über diese Fragen abstimmen lassen und den Rest des Vortrags anhand des Ergebnisses unterschiedlich gestalten.

In beiden Fällen können Sie den Effekt der Einbeziehung noch verstärken, indem Sie die Abstimmung technisch unterstützen. Dafür gibt es inzwischen hervorragende Tools. In der Basisfunktionalität, die ich hier beschreibe, sind viele von ihnen kostenlos; zusätzliche Funktionen wie Excel-Export der Ergebnisse gibt es dagegen teils nur in kostenpflichtigen Versionen.

Die Interaktivität funktioniert so: Sie selbst verwenden das System in einer App oder Software auf Ihrem Laptop, wo Sie passende Abstimmungsfragen (aber auch komplexere interaktive Inhalte) zu Ihrem Vortrag hinterlegen können. Während des Vortrags können Ihre Zuhörer dann (z. B. über einen Link oder einen Code zur Veranstaltung bzw. Umfrage) ganz einfach auf ihren eigenen Smartphones abstimmen. Das Ergebnis können Sie anschließend visuell ansprechend aufbereitet live in Ihre Bildschirmpräsentation einbinden – ein beeindruckender Effekt, vergleichbar zum Beispiel den Prognosen bei der Bundestagswahl.

So können Sie Ihre Zuhörer nicht nur ganz konkret mit sicht- und messbaren Ergebnissen in Ihren Vortrag einbeziehen. Sie können – z. B. bei einer Abstimmung über die Publikumsinteressen zu Ihrem Thema – auch Ihren Vortrag interaktiv an die Bedürfnisse des Publikums anpassen, indem Sie mithilfe von (für die Zuhörer sichtbaren) Hyperlinks in Ihrer Präsentation auf entsprechende Weise fortfahren.

Tools mit dieser Funktionalität und darüber hinaus vielen weiteren Möglichkeiten für eine interaktive Vortragsgestaltung sind zum Beispiel:

u.v.m.

Von der technisch unterstützten Einbeziehung haben übrigens nicht nur Ihre Zuschauer etwas, sondern auch Sie als Präsentierender: Klar visualisierte Ergebnisse direkt aus dem Auditorium sind glaubwürdiger und persönlicher – und ansprechend aufbereitet wirken Sie auch viel nachhaltiger.

Ein Beispiel: „Wie Sie sehen können, haben 91 Prozent von Ihnen sich schon mal über mangelnden Respekt von Ihrem Vorgesetzten geärgert“ – das wirkt, besonders in Kombination mit einer unterstützenden Grafik, ganz anders als eine abstrakte Aussage wie „Viele Menschen wünschen sich Respekt“.

Die Menschen wollen spüren, dass der Vortragende ihnen wirklich etwas geben will. Am besten demonstrieren Sie das durch Einbeziehung. Die neuen Abstimmungs-Tools ermöglichen Ihnen das auf professionelle und auch ästhetisch ansprechende Weise. Mit ihnen wird eine interaktive Vortragsgestaltung zum Kinderspiel. Probieren Sie es doch mal aus!

 

< Zurück zum Blog

Sie interessieren sich für einen Vortrag?

Lassen Sie einen Mann zu Wort kommen, der andere die Kunst der Rede lehrt: René Borbonus

Sie interessieren sich für einen Vortrag?

Lassen Sie einen Mann zu Wort kommen, der andere die Kunst der Rede lehrt: René Borbonus

Offene Trainings: Überzeugungskraft ist spürbar

Lernen Sie überraschende Rhetorik und gewinnen Sie Souveränität
in drei Schritten

Offene Trainings: Überzeugungskraft ist spürbar

Lernen Sie überraschende Rhetorik und gewinnen Sie Souveränität
in drei Schritten

Aktuell

Lieb-Links
25. Juni 2019
Communico-Blog-Juni-Stefan-Verra
Leithammel sind auch nur Menschen
25. Juni 2019
Wie man mit Worten ein Vermächtnis formt
25. Juni 2019

Der Communico-Newsletter

Der Communico-Newsletter.

Mit Content, der Kommunikation auf ein neues Level hebt.
Nur 5x im Jahr.

Anstehende Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen