By

René Borbonus
Die Abschiedszeremonie von Dirk „Dirkules“ Nowitzki war ein herausragendes Ereignis. Eine solche Rede muss der Tragweite des großen Moments gerecht werden – ein Anspruch, der manchen Redner eher hemmt als zu beflügeln. Mit den folgenden drei Impulsen können auch Sie in Ihren ganz großen Momenten eine gute Figur machen.
Generationenlang haben wir uns auf dem Erfolg eines „deutschen Modells“ ausgeruht – auch rhetorisch. Diese Legende war besonders deshalb so erfolgreich, weil sie stimmte. Aus demselben Grund bringt sie uns nun jedoch in Bedrängnis: Statt darüber zu reden, was nötig wäre, halten wir an einem rapide alternden Wohlstandsmythos fest, der nicht mehr in unsere Zeit...
Anderen glaubwürdig Respekt entgegenbringen kann nur, wer sich zunächst selbst respektiert. Das altgriechische Wort philautia beschreibt das vieldeutige Konzept der Selbstliebe. Fehlt es an Liebe und Achtung für mich selbst, werde ich auch anderen eher keinen Respekt zugestehen.
Lieb-Links Einer der Vorteile der Prominenz ist ja, dass dem einen oder anderen Menschen auffällt, wenn man plötzlich mal nicht mehr da ist. Das merkt man zum Beispiel daran, dass dem Tod prominenter Menschen immer eine Flut von Nachrufen folgt, die ihr Leben feiern und an ihre Verdienste erinnern. Diese Nachrufe auf Ikonen der Gesellschaft...
Zielsetzung ist eine der Kerndisziplinen der Selbstoptimierungsgesellschaft. Allerdings hat die Selbstoptimierungs-Szene aus der Zielsetzerei inzwischen einen Extremsport gemacht, der für Nicht-Marathonläufer und durchschnittlich ambitionierte Selbstentwickler zu einer Art Zielsetzungs-Terror ausarten kann. Deshalb bin ich froh darüber, wenn ein profilierter Autor und Coach wie Stefan Frädrich, Erfinder von Günther, dem inneren Schweinehund, diesen Trend einmal hinterfragt...
Wie wir auch im größeren Kreis als Gesellschaft nach all den Verletzungen der Corona-Debatte wieder ins Gespräch kommen, ist das Thema meines Fachartikels Zusammenfinden. Wie groß das Bedürfnis nach einem respektvollen Umgang miteinander im Alltag ist – und wie groß dementsprechend auch der empfundene Respektmangel – habe ich auch beim ersten Durchgang der neuen Respekttrainer-Ausbildung...
Die neuseeländische Regierungschefin Jacinda Ardern hat bereits mit einer Reihe von politischen Premieren und Tabubrüchen Aufsehen erregt. Genauso viel Aufmerksamkeit wie für ihre politischen Erfolge verdient sie allerdings für etwas anderes: Sie steht für einen neuen Stil der Politkommunikation. Rhetoriktrainer René Borbonus analysiert, warum sie so vielen Menschen aus der Seele spricht – und wie.
Für mich als Kommunikationstrainer gibt es kein erhebenderes Gefühl als zu erleben, wie Kommunikation etwas verändert. Die Momente, wenn Gespräche etwas bewirken, gehören zu den wichtigsten und schönsten im Leben vieler Menschen. Der Treiber dieser Veränderung ist sehr oft der Respekt. Bei der ersten Respekt-Trainerausbildung in der Lichtung an der Pegnitz im Februar 2022 habe ich...
Körpersprache ist mehr als nur ein Lächeln. Nutzen Sie die volle Vielfalt Ihrer Mimik, ihrer Gestik. Zeigen Sie Ärger, Unverständnis, Freude und Überraschung. Wer sich klar deklariert, ist als Gesprächspartner relevant.
Nicht die Ernährung, Bewegung oder Medizin sorgen an erster Stelle für ein langes, gesundes Leben, sondern die sozialen Kontakte zu anderen Menschen. Es ist einfach so, dass gute persönliche Beziehungen offenbar von allen beteiligten Faktoren den größten Einfluss auf unsere Gesundheit und Lebenserwartung haben. Mehr dazu im Buch von Ulrike Scheuermann "Freunde machen gesund".
1 2 3 6